Khachaturian: Gayne Ballet Suite (45rpm-edition) (2x LP 200g)

Acoustic Sounds

€71,00
(No reviews yet) Write a Review
SKU:
AS305245
UPC:
753088305214
Availability:
Items on stock ships within 2 days. To order out of stock items, contact us on [email protected] We will update you on availability.
Shipping:
Calculated at Checkout
Format:
2LPs 200g 45rpm
Release date:
10.10.2018
Genre:
Classical
Original Cat.#:
AS AEVC 3052-45
Adding to cart… The item has been added

Among Classic Records' highlight accomplishments was unlocking the audio majesty of the Everest 35mm magnetic film recordings on a groundbreaking reissue series. Everest LPs through the early 1960s were recorded on 3-channel 35mm magnetic film recording equipment. 35mm magnetic film yielded greater fidelity and less noise than standard 1/4" recording tape. The Westrex Corporation built special equipment to Everest's specifications to accomplish these advantages. Fast forward to today: Analogue Productions is resurrecting this collection through an initial 10-title reissue series. Bernie Grundman cut the Classic Records reissues at both 33 and 45 RPM — the 45 RPM versions have never been reissued! Each 2LP set comes with a Stoughton Printing tip-on original jacket and an Everest Records branded jacket showing photos of each reissue title. The two LPs are packaged in a protective clear sleeve. Anatole Fistoulari learned most of his technique and repertory from his father, Gregor Fistoulari, a student of Nikolay Rimsky-Korsakov and Anton Rubinstein. Anatole Fistoulari built a substantial recorded discography. As with his Decca recordings of Ballet Music, Fistoulari again delivers a lively reading of Khachaturian's famous ballet piece. Is this performance the equal of the HP acclaimed Mercury — no, ITS BETTER! Add to that earth shattering bass power and spacious detail — especially in ambient high frequency range and you have a winner that is both delightful and revealing to listen to over and over again. Bert Whyte is again at the controls for another outstanding Everest 35 mm recording at London's famed Walthamstow Assembly Hall — the same hall used extensively by the Decca and Kenneth Wilkinson.

Zu den besonderen Errungenschaften des inzwischen nicht mehr existenten Labels Classic Records zählt die Wiederentdeckung des majestätischen Klangerlebnisses der Everest 35mm Magnetfilm-Aufnahmen mittels einer bahnbrechenden Reihe von Wiederveröffentlichungen. Während der frühen 1960er Jahre wurden die Everest-LPs dreikanalig auf 35mm Magnetfilm aufgenommen. Die Verwendung von Magnetfilm ermöglichte eine größere Klangtreue und weniger Nebengeräusche als das Standard 1/4" Magnetband. Die Firma Westrex konstruierte eine Spezialausrüstung entsprechend den Wünschen von Everest, um die Möglichkeiten auch voll zu nutzen. Schneller Vorlauf in die heutige Zeit: Analogue Productions lässt diese Kollektion wieder auferstehen durch eine Serie von Neuveröffentlichungen mit vorerst 10 Titeln. Bernie Grundman hatte seinerzeit für die Neuauflagen Lackfolien sowohl mit 33 als auch 45rpm geschnitten – die 45rpm-Versionen wurden jedoch niemals veröffentlicht! Jedes Set von zwei LPs steckt in einem Stoughton Printing Klappcover mit von Hand aufgebrachtem Deckblatt, an der typischen Falzung erkennbar, und zeigt die originale Artwork incl. des Everest Records Markenzeichens. Beide LPs stecken zudem zu ihrem Schutz in einer Klarsichthülle. Anatole Fistoulari lernte den größten Teil seiner Technik und seines Repertoires von seinem Vater Gregor Fistoulari, einem Schüler von Nikolay Rimsky-Korsakov und Anton Rubinstein, er baute eine umfangreiche Diskographie auf. Wie bei seinen Ballettmusik-Aufnahmen für DECCA liefert Fistoulari wieder eine lebendige Interpretation von Khachaturians berühmtem Ballettstück. Ist diese Einspielung gleichwertig mit der von Harry Pearson gefeierten Mercury - nein, sie ist besser! Hinzu kommen die erdbebengleiche Basswiedergabe und die umfangreichen Details - vor allem im räumlichen Hochtonbereich - und Sie haben eine überragende LP, die immer wieder begeistert und bei jedem Hören mehr Details präsentiert. Bert Whyte war wieder an den Reglern für eine weitere herausragende Everest 35mm Aufnahme in Londons berühmter Walthamstow Assembly Hall - der gleichen Halle, die von der Decca und Kenneth Wilkinson ausgiebig genutzt wurde.

Vinyl records carry warranty of 2 years if treated properly. More info find here.