null

LP 180g - Lyman Woodard Organization: Don’t Stop The Groove

€28,00
(No reviews yet) Write a Review
SKU:
pp1353
UPC:
5060149623251
Availability:
Items on stock ships within 2 days. Items wich are not on stock usually ships within 3 weeks after an order is placed.
Shipping:
Calculated at Checkout
Format:
1LP 180g 33rpm
Release date:
15.09.2020
Genre:
Jazz Pop
Original Cat.#:
Pure Pleasure LW-1353

When Cobb's Corner nightclub owner Henry Normile was murdered, followed by the in-street shooting and death of Eddie Jefferson, the heart of the Detroit jazz scene was ripped apart. Through the advent of the Labor Day Montreux-Detroit Jazz Festivals starting in 1980, things picked back up measurably, but the club scene has never been the same. This live recording of the Lyman Woodard Organization, which was taped the day before Normile was killed in his next door apartment, more than any other album or event exemplified the never say die spirit of Motor City jazz. It also was a hallmark for a unique style of the music, an urban rhythm & blues infused contemporary jazz that stood tall for both listeners and dancers during the tail-end of the disco movement. Woodard was in his prime, determined that his idea was singular, and went beyond soul-jazz into a realm where only he could claim ownership. With guitarist Robert Lowe and saxophonist Allan Barnes, who would both go on to national acclaim as leaders, the Organization was a powerhouse in live performance not to be denied, and for sure a solid sending crowd pleaser. A much better recording than his studio cult classic "Saturday Night Special", this live set laid the groundwork for the continuation of Woodard's career for decades to come, and showed his fellow Detroiter's that better days lay ahead. Where the title track is happy and a bit more commercial than the rest with its slinky, straight, fingerpopping, sublime beat and seductive vocal line, "Disco Tease" prances along in a hard rock vein with conga accents from Lorenzo Brown and chicken scratch, dramatic guitar chords from Lowe. "Down Lowe" is a concrete, fatback groove from the guitarist, while "Djarum" turns the wick down in a slow, sexy nightshade visage, with Kerry Campbell's soprano sax expanding the horn section with Woodard's organ in stretched out phrases. The appropriately titled "Theme In Search Of A Sports Spectacular" is the killer track, as trumpeter Marcus Belgrave joins the band in an Olympic sprint, an irresistible melody that is catchy, infectious, memorable, and anthematic as any warrior clarion call to battle in the athletic arena. This driven, tenacious, forceful piece of music still stands the test of time for its ferocious attitude and champion-like strut. This recording documents not only the darkest days, but the bright hope a financially strapped Detroit offers to the rest of the world, and the determination Woodard always exemplified.

Als Henry Normile, Besitzer des Nachtclubs Cobb's Corner, ermordet wurde, gefolgt von einer Straßen-Schießerei und dem Tod von Eddie Jefferson, war das Herz der Detroiter Jazzszene zerrissen. Mit dem Aufkommen des Labor Day Montreux-Detroit Jazz Festivals ab 1980 ging es wieder messbar bergauf, aber die Clubszene war nie mehr dieselbe. Diese Live-Aufnahme der Lyman Woodard Organization, die am Tag vor dem Mord an Normile in dessen Nachbarwohnung aufgenommen wurde, veranschaulichte mehr als jedes andere Album oder Ereignis den "never say die spirit" des Motor City Jazz. Sie war auch Markenzeichen für einen einzigartigen Musikstil, einen urbanen Rhythm & Blues, der den zeitgenössischen Jazz durchdrang und sowohl für die Zuhörer als auch für die Tänzer am Ende der Disco-Bewegung seinen Höhepunkt hatte. Woodard befand sich in seinen besten Jahren, hatte erkannt, dass seine Idee einzigartig war und bewegte sich über den Soul-Jazz hinaus in einen Bereich, den nur er allein für sich beanspruchen konnte. Mit dem Gitarristen Robert Lowe und dem Saxophonisten Allan Barnes, die beide als führende Persönlichkeiten in den USA gefeiert wurden, war die Organisation ein nicht zu übersehendes Kraftwerk bei Live-Auftritten und immer wieder überzeugender Publikumsliebling. Diese Live-Aufnahme war viel besser als sein Studio-Kultklassiker "Saturday Night Special". Sie legte den Grundstein für die Fortsetzung von Woodards Karriere in den kommenden Jahrzehnten und zeigte seinen Landsleuten in Detroit, dass bessere Tage vor ihnen lagen. Wo der Titeltrack fröhlich und etwas kommerzieller ist als der Rest mit seinem geschmeidigen, geradlinigen, fingerschnippenden, majestätischen Beat und seiner verführerischen Gesangslinie, tänzelt "Disco Tease" mit einem Hard-Rock-Anflug umher, angereichert mit Conga-Akzenten von Lorenzo Brown und Chicken Scratch, sowie dramatischen Gitarrenakkorden von Lowe. "Down Lowe" ist ein handfester, fetter Groove des Gitarristen, während "Djarum" den Kerzendocht in einer langsamen, sexy Nachtschatten-Stimmung nach unten dreht, wobei Kerry Campbells Sopransaxophon den Bläsersatz mit Woodards Orgel in ausgedehnten Phrasen erweitert. Das passend betitelte "Theme In Search Of A Sports Spectacular" wird zur Läuferbahn, als der Trompeter Marcus Belgrave sich der Band bei einem olympischen Sprint anschließt, eine unwiderstehliche Melodie, die eingängig, ansteckend, einprägsam und anthematisch ist, wie eine Fanfare in der Leichtathletikarena. Dieses treibende, hartnäckige, kraftvolle Musikstück ist durch seine ungestüme Geisteshaltung und seine Unbeugsamkeit auch heute noch aktuell. Das Album dokumentiert nicht nur die dunkelsten Tage, sondern auch die leuchtende Hoffnung, die ein finanziell angeschlagenes Detroit dem Rest der Welt vorlebt, und die Entschlossenheit, die Woodard stets vertrat.

Vinyl records carry warranty of 2 years if treated properly. More info find here. Consumable product. No returns of used product.